elbe-roeder

Sächsischer Staatspreis Ländliches Bauen

Die hohe Qualität der ländlichen Baukultur in Sachsen zeigen.

Der Staatsminister für Regionalentwicklung Thomas Schmidt hat am 26. Mai 2021 den neuen Staatspreis Ländliches Bauen ausgelobt. Der Staatspreis führt den erfolgreichen Landeswettbewerb Ländliches Bauen weiter, der bereits 17-mal durchgeführt wurde.
Bis zum 12. Juli 2021 können sich private Bauherren einschließlich Unternehmen und Vereine, Kommunen, Architekten und Planer in vier Kategorien bewerben. Die Preisträger erhalten eine Prämie in Höhe von jeweils 5 000 Euro.
Mit dem Staatspreis werden insbesondere die Aktivitäten der Bauherren ausgezeichnet, die einen Beitrag zur Baukultur im ländlichen Raum leisten. Die Preisträger in den Kategorien „Wohnen“, „Gewerbliche Nutzung“, „Öffentliche Nutzung“ sowie „Multiple Nutzung“ sollen im November 2021 bekanntgegeben werden. Der Staatspreis Ländliches Bauen soll alle zwei Jahre, abwechselnd mit dem Staatspreis für Baukultur, ausgelobt werden.
Weitere Infos unter https://www.baukultur.sachsen.de/Staatspreis-Laendliches-Bauen.html.