elbe-roeder

Willkommen auf der Homepage des Elbe-Röder-Dreieck e.V.

Die Region des Elbe-Röder-Dreiecks befindet sich im Nordwesten des Landkreises Meißen und besteht aus der Stadt Gröditz, den Gemeinden Glaubitz, Nünchritz, Röderaue, Zeithain und Wülknitz sowie 14 Ortsteilen der Stadt Großenhain. Auf einer Fläche von knapp 300 km² leben in der Region rund 30.000 Menschen.

  • weiter

    weiter

    Im Juni 2007 wurde der Verein Elbe-Röder-Dreieck e.V. gegründet, der von den Kommunen, der Sparkasse Meißen sowie führenden Unternehmen und Vereinen der Region getragen wird. Unter dem Motto "wohnen-wunderbar-wirtschaftsnah" soll dabei die regionale Entwicklung im Elbe-Röder-Dreieck vorangebracht werden.
    Das Elbe-Röder-Dreieck ist seit 2007 LEADER-Gebiet und seit 2015 gleichzeitig als Europäisches Fischereiwirtschaftsgebiet ausgewiesen.

    Auf den folgenden Seiten können Sie sich informieren über:

    • die Region Elbe-Röder-Dreieck und warum hier „wohnen – wunderbar – wirtschaftsnah“ möglich ist
    • die Mitgliedskommunen im Verein Elbe-Röder-Dreieck e.V.
    • den Leader*-Prozess sowie
    • Fördermöglichkeiten für Ihre Projekte.

    * Leader - die europäische Initiative für den ländlichen Raum im Elbe-Röder-Dreieck (L - Liason E - Entre A - Action de D Developement de´l E - Economie R - Ruale = "Verbindung zwischen Aktionen zur Entwicklung der ländlichen Wirtschaft") Leader ist eine Gemeinschaftsinitiative der Europäischen Union zur Stärkung des ländlichen Raumes. Mit LEADER stehen finanzielle Mittel bereit, mit denen innovative, nachhaltige Entwicklungsstrategien für ländliche Gebiete unterstützt werden sollen. Angestrebt ist eine regionale Entwicklung, die wirtschaftlich, sozial und ökologisch zugleich ist, die Arbeitsperspektiven bietet, neue Einkommensquellen erschließt und die Lebensqualität auf dem Lande erhöht.

Neuigkeiten

Zweite Einreichungsrunde 2021
gestartet
 

Vereinsweiterbildung "Vereinssatzungen verstehen und gestalten" geplant
 

Zwölf LEADER-Fördervorhaben ausgewählt

Ergebnisse der Aufrufe zur Einreichung von Kleinprojekten 2021 liegen vor
 

Regionaler Entwicklungsprozess eingeschätzt und bewertet
 

Freizeit

  "HAUSGEMACHT" - Fleißige Organisatoren mit einem schönen Fest belohnt  
 

Aus Anradeln wurde Abradeln 
 

Kleiner Ort ganz groß - das MDR-Fernsehen zu Gast in Streumen
 

Im Elbe-Röder-Dreieck isst man HAUSGEMACHTES! Entdecken Sie die Vielfalt regionaler Produkte

Projekte

Seminar "Obstbaumschnitt auf Streuobstwiesen" geplant
 

Projekt "Naturstadt - Kommunen schaffen Vielfalt" startet mit Veranstaltungsreihe durch

Ideenwettbewerb "Grüne Spinner"
Alle Projekte & Ideen für mögliche Unterstützungen HIER

Ansprechpartner Regionalmanagement:
Anja Schober (Tel. 035265/ 51270),
Petra Vetter (Tel. 035265/ 51203),
Sebastian Wünsch (Tel. 035265/ 51479)