elbe-roeder

Aufrufe zur Kleinprojekteförderung im Elbe-Röder-Dreieck gestartet


Der Verein Elbe-Röder-Dreieck e.V. ruft im Rahmen der Umsetzung seiner LEADER-Entwicklungsstrategie Elbe-Röder-Dreieck 2014 – 2020 (LES) zur Einreichung von Kleinprojekten im Bereich Dorfentwicklung auf. Kleinprojekte sind Projekte, deren förderfähige Gesamtausgaben 20.000 Euro nicht übersteigen.

Unserer Region stehen dafür insgesamt 150.000 Euro Fördermittel zur Verfügung.

Durchgeführt werden zwei Aufrufe:

Aufruf 01-2020-RB mit einem Budget von 100.000 Euro für Kommunen zur Umsetzung des LES-Zieles „Grundversorgung und sozio-kulturelle Einrichtungen stärken ([II]-4)“

Aufruf 02-2020-RB mit einem Budget von 50.000 Euro für Vereine und Kirchgemeinden zur Umsetzung der LES-Ziele „Jugend für die Region motivieren ([II]-2)“ sowie „Vereinsleben und Ehrenamt erhalten und unterstützen ([II]-3)“

Antragsteller können einen nicht zurückzuzahlenden Zuschuss in Höhe von 80 Prozent erhalten.

Die Kleinprojektanträge zu den Aufrufen müssen bis zum 31.03.2020 beim Regionalmanagement eingereicht werden.

Die Entscheidung zur Förderwürdigkeit der Kleinprojekte wird vom Koordinierungskreis Elbe-Röder-Dreieck anhand von Auswahlkriterien für die Kleinprojekteförderung im Rahmen des Regionalbudgets (siehe Aufrufe) getroffen. Die entsprechende Koordinierungskreissitzung zur Projektauswahl findet am 14.05.2020 statt.

Umsetzungszeitraum für die Projekte ist vom 01.06.2020 bis 30.10.2020. Die Antragsteller müssen die Projekte zunächst vorfinanzieren. Die Auszahlung der beantragten Förderung erfolgt bis Ende 2020.

Für Rückfragen und Beratung steht Ihnen Frau Schober unter Tel.: 035265 / 51270 oder per Mail: rm@elbe-roeder.de zur Verfügung.