elbe-roeder

Aktuelles zum Breitbandausbau

Breitbandausbau nimmt Gestalt an.

Der geförderte Breitbandausbau der „weißen Flecken“ unter Regie der Stadt Gröditz für die sechs Kommunen Glaubitz, Gröditz, Nünchritz, Röderaue, Wülknitz und Zeithain des Elbe-Röder-Dreiecks nimmt Gestalt an.
Nach der Absolvierung des Angebotsverfahrens, welches sowohl technische als auch fachliche Konkretisierungen mit sich zog, erfolgte die Vergabe durch den Gröditzer Stadtrat an das Telekommunikationsunternehmen (TKU) Deutsche Glasfaser GmbH. Damit der von Bund und Land geförderte Breitbandausbau umgesetzt werden kann, muss das Angebot noch durch die Bundesnetzagentur (BNetzA) sowie durch den Projektträger atene KOM GmbH geprüft werden, um den endgültigen Zuwendungsbescheid zu erhalten. Nach Erhalt des endgültigen Zuwendungsbescheides kann die Planungs- und Genehmigungsphase beginnen, an die sich die Ausbauphase anschließt.
Falls es Fragen zum geförderten Breitbandausbau Elbe-Röder-Dreieck gibt, können Sie sich gern an den Breitbandmanager Florian Gebhardt (Tel.: 035263/32832, Mail: f.gebhardt@groeditz.de) als Ansprechpartner wenden.