Willkommen beim Elbe-Roeder-Dreieck
Elbe-Röder-Dreieck  >  Freizeit  >  Tourentipps  >  

Museumstour "Natur & Technik&

Wegbeschreibung:
wir starten unsere Tour in Diesbar-Seußlitz – von hier folgen wir dem Elberadweg über Merschwitz – Nünchritz – Grödel – Moritz – Promnitz – Gohlis – Zschepa – Lorenzkirch – Kreinitz – in Kreinitz an der Schäferei verlassen wir den Elberadweg und folgen nach rechts dem ausgeschilderten Gohrischheiderundweg nach Jacobsthal – Jacobsthal Bahnhof – weiter dem Gohrischheiderundweg folgen bis nach Zeithain zum Feuerwehrmuseum

Streckenverlauf:
Hier gehts zur Karte

Streckenlänge:  35 km

Streckenbeschaffenheit:
straßenbegleitende Radwege, gut ausgebaute Radwege, naturbelassene Radwege

Bitte beachten Sie:
Der Elberadweg ist teilweise stark befahren.

Ausschilderung:
Tour nicht ausgeschildert. Verlauf folgt dem ausgeschilderten Elberadweg und dem Gohrischheiderundweg. Ein Flyer zum Gohrischheiderundweg kann kostenlos angefordert werden.

Museumstipps:
Beginnen Sie Ihre Tour mit einem Besuch des Naturschutzzentrums des pro natura Elbe-Röder e.V. im Haus des Gastes Diesbar-Seußlitz. Tiervitrinen, Ausstellungstafeln, Fühlboxen und vieles Weitere laden Groß und Klein zum Informieren, Begreifen, Entdecken und – zum Mitmachen – ein.
Das nächste Museum auf Ihrer Tour sollte das Dorfmuseum in Nünchritz sein. Sie erfahren Wissenswertes zu den Ortsteilen der Gemeinde, über archäologische Funde im Gemeindegebiet sowie über die Entwicklung von Leben und Wirtschaft an der Elbe.
Abschließend empfehlen wir Ihnen einen Besuch im Sächsischen Feuerwehrmuseum Zeithain. Alte Löschfahrzeuge und -geräte, Ausrüstungen und historische Uniformen sowie verschiedene Utensilien vermitteln vor zeitgenössischem Hintergrund die sächsische Feuerwehrgeschichte und lassen nicht nur die Herzen von Technikfans höher schlagen.


Öffnungszeiten / Kontakte:
Naturschutzzentrum: Besuch während der Öffnungszeiten des Haus des Gastes möglich.
Dorfmuseum Nünchritz: Sonntags 15 – 17 Uhr oder nach telefonischer Absprache unter 035265/ 50012
Sächsisches Feuerwehrmuseum Zeithain: Mittwoch bis Sonntag von 10.00 bis 15.00 Uhr auf Anmeldung unter 03525/ 7786287. Sachkundige Führer begleiten Sie auf Ihrem Rundgang
Naturschutzzentrum: Besuch während der Öffnungszeiten des Haus des Gastes möglich.
Dorfmuseum Nünchritz: Sonntags 15 – 17 Uhr oder nach telefonischer Absprache unter 035265/ 50012
Sächsisches Feuerwehrmuseum Zeithain: Mittwoch bis Sonntag von 10.00 bis 15.00 Uhr auf Anmeldung unter 03525/ 7786287. Sachkundige Führer begleiten Sie auf Ihrem Rundgang

weitere Sehenswürdigkeiten:
wechselnde Ausstellungen regionaler Künstler im Haus des Gastes Diesbar-Seußlitz
Turmdrehkran Merschwitz
Schloss Promnitz – keine Besichtigung möglich
Laurentius Kirche Lorenzkirch – Besichtigung und Führung nach telefonischer Absprache möglich
Museum der Begegnung Kreinitz
Obelisk Zeithain


Rastplätze an der Strecke:
Nünchritz | Kreinitz | Lorenzkirch | Glaubitz

Einkehrmöglichkeiten:
Zum Roß Diesbar-Seußlitz | Ave Marie Diesbar-Seußlitz | Ulrich´s Weindomizil Diesbar-Seußlitz | Lehmann´s Weinstuben Diesbar-Seußlitz
Barbados Nünchritz | Hotel Moritz | Landgasthof Kreinitz | Drei Lilien Glaubitz
Die Öffnungszeiten erfragen Sie bitte direkt bei den Anbietern.

Besondere Tipps:
Auf den Strecken befinden sich zahlreiche Informationstafeln zu regionalen Besonderheiten im Elbe-Röder-Dreieck. So unter anderem zur Industriegeschichte Nünchritz, zum Schloss Grödel und zu den verschwundenen Dörfern in der Gohrischheide.
Statten Sie an der Abendrothstraße Zeithain dem Obelisken einen Besuch ab und staunen über die Dimensionen des Zeithainer Lustlagers August des Starken von 1730.

Weitere Infos & Links:
Tourist-Informationen:

Tourist-Informationspunkt im Landgasthof Kreinitz

DB-Haltepunkte:
Nünchritz | Glaubitz | Jacobsthal | Zeithain

Radservicestationen:
Zweirad Lemke
Thomasstraße 7
01612 Nünchritz
Tel.: 035265/ 56 59 3
www.zweirad-lemke.de

Sonstiges:
Die empfohlene Tour ist keine Rundtour.
Empfohlene Rückreise:
 - vom Feuerwehrmuseum weiter nach Zeithain – dem straßenbegleitenden Radweg nach Glaubitz folgen – in Glaubitz auf die Bahnhofstraße – hier folgen wir der ausgeschilderten Floßkanalroute bis Grödel – in Grödel befahren wir den Elberadweg nach Diesbar-Seußlitz, Gesamtlänge dieser Strecke: 54 km

Hier können Sie die gesamte Tourenbeschreibung herunterladen.